prostep IVIP
  • Suche
  • Drucken
  • LinkedIn
  • Xing
  • YouTube
  • Xing

ReqIF Implementor Forum (ReqIF IF)

Laufzeit

seit 2011

Aufgaben

Ziel des im Jahr 2011 gegründeten ReqIF Implementor Forums (ReqIF IF) ist es, die Interoperabilität von ReqIF Austauschwerkzeugen sicherzustellen. Im ReqIF Implementor Forum organisieren sich die Werkzeughersteller, um Konventionen zu vereinbaren, die über den ReqIF-Standard hinausgehen, Interoperabilitätstests durchzuführen, Erkenntnisse aus der Praxis zu diskutieren, und ReqIF Benchmarks vorzubereiten. All dies geschieht in enger Abstimmung mit dem ReqIF Workflow Forum (ReqIF WF), das als Forum der Anwender Prozesse, Use Cases und Test-Szenarien abstimmt.

Meilensteine 2020

Das ReqIF IF hat den dritten ReqIF Benchmark begleitet. Hierzu wurden gemeinsam mit dem ReqIF WF die Testszenarien definiert und Testkriterien festgelegt. Wesentlicher Unterschied zum Benchmark 2019 war, dass auch Links zwischen den Spezifikationen getestet wurden.
Zudem hat das ReqIF IF 2020 neue Use Cases des ReqIF Workflow Forums, wie den Collaboration Use Case, gemeinsam mit dem Workflow Forum diskutiert.
Ein sowohl von den Werkzeugherstellern, als auch den Werkzeugnutzern im Workflow Forum als wichtig betrachtetes Arbeitsergebnis ist der sogenannte „Default Process“ für den Stakeholder Request Clarification (SRC) Use Case. Er beschreibt im Detail die Anforderungen, die von Werkzeugen im Austauschszenario zu erfüllen sind.

Ausblick 2021

Nachdem die grobe Zielsetzung des vierten Benchmarks bereits definiert wurde, werden 2021 die Details gemeinsam mit dem ReqIF WF festgelegt. Abhängig von den Ergebnissen des zurück liegenden Benchmarks werden neue Szenarien getestet, und teilweise Regressionstests stattfinden.
Die Werkzeughersteller arbeiten daran, die Erkenntnisse aus dem zurück liegenden Benchmark in ihren Tools umzusetzen. Davon unabhängige Erkenntnisse aus dem praktischen Tooleinsatz werden ebenfalls diskutiert, und es werden - wenn sinnvoll - neue Konventionen erarbeitet.
Des Weiteren werden bestehende Issues aus JIRA abgearbeitet und die Definition des „Default Process“ abgeschlossen.

Vorsitz

Dr.  Klaus Hohenauer, BOSCH

Kontakt

Bertil Muth
E-Mail: Bertil.Muth(at)hood-group.com
+49(0)17616611600

Projektpartner

Asaro Systems
dSpace
:em engineering methods
HOOD
IBM Deutschland
Intland Software
Requisis
Siemens Industry Software
PROSTEP AG

Beratung

Ihr Draht zu uns. Wir helfen gern in allen Fragen rund um Ihr Projekt oder Auswahl von Veröffentlichungen

Telefon
TELEFONHOTLINE
+49 6151 9287-336

Newsletter

Hier können Sie sich für Ihre individuellen Neuigkeiten rund um prostep ivip eintragen.

Unser Blog

Hier erfahren Sie Neuigkeiten rund um prostep ivip und alle Themen, die digital transfomiert sind.

Blog

Jetzt die aktuellsten Themen lesen

Folgen Sie uns

Für noch mehr Inspirationen, News und Infos rund um prostep ivip.

LinkedInXingYouTubeTwitter

ImpressumDatenschutzRechtliches