prostep ivip Logo
NEWS

prostep ivip Newsletter 02/2020

Vorwort: Philipp Wibbing, Vorstandsmitglied
Neue Mitglieder: Willkommen (zurück!)
ProduktDaten Journal 1/2020: Sind Sie dabei?
prostep ivip Symposium 2020 – Hier startet die Zukunft
Ausstellung beim prostep ivip Symposium 2020: Jetzt Standfläche sichern!
Model-Based Verification: Neues Vereinsprojekt am Start!
Bordnetzkongress mit VEC Day: Call for Papers gestartet
prostep ivip Webinar: JT Workflow Forum am 28.02.2020 um 14:00 Uhr
Termine

[Anrede] [Nachname],

sind wir schnell genug in der Transformation? Diese Frage stellte VW-Konzernchef Herbert Diess kürzlich in einer Rede seinen Führungskräften und forderte von ihnen Schnelligkeit und Mut für ein radikales Umsteuern. Diess führte seiner Führungsmannschaft in aller Klarheit vor Augen, dass die Existenzfrage des Konzerns insbesondere durch die Geschwindigkeit der Transformation beantwortet wird.

Die Sorge, die Automobil- und weitere Industrien könnte von der Digitalen Transformation vollends überrollt werden, ist hoch! Steigende Varianz, viele Innovationen und immer höhere Software-Anteile lassen die Komplexität die Höhe schnellen. Daraus resultieren Anlaufprobleme, da Funktionen und Komponenten aufgrund unklarer Wirkzusammenhänge nicht ausreichend aufeinander abgestimmt sind. Mit den bisherigen Entwicklungsverfahren werden wir dieses Problem nicht lösen können. Wir müssen die Produktentstehung neu erfinden! Systems Engineering ist ein wirksamer Weg, um die weiter ansteigende Komplexität zu beherrschen.

Systems Engineering funktioniert jedoch nur mit einem Wandel innerhalb der Organisation! Bestehende Silos in der Entwicklung müssen aufgebrochen und quer vernetzt werden. Sämtliche Entwicklungsprozesse müssen so gestaltet werden, dass die Kollaboration zwischen den Abteilungen gefördert wird. Das Aufbrechen bestehender Strukturen und der Wandel müssen parallel zur Entwicklung neuer Produkte erfolgen. Das erfordert der hohe Innovationsdruck, unter dem Unternehmen stehen.

Diese Schwierigkeit gilt es zu meistern, da die Transformation unabdingbar und eng mit dem Unternehmenserfolg von morgen verknüpft ist.

Das Ökosystem des prostep ivip Vereins bietet u.a. mit dem prostep Symposium eine neutrale Plattform für Experten und Management. Bringen Sie sich aktiv ein und profitieren sie vom Austausch von Erfahrungen, Best-Practices und Lösungen – gemeinsam gelingt es uns, die Geschwindigkeit der Transformation auf ein neues Level zu heben.

Philipp Wibbing

Kontakt

Philipp Wibbing
prostep ivip e.V
E-Mail: pw@prostep.org

Neue Mitglieder: Willkommen (zurück!)

Der Februar beschert dem prostep ivip Verein weiteren Nachwuchs: Mit pure-systems GmbH und Planisware Deutschland GmbH wächst die Gruppe unserer Vendoren. In der Gruppe unserer Forscher freuen wir uns über die Rückkehr der Ruhr-Universität Bochum in den Kreis unserer Community.

Sie haben Fragen zu Ihrer bestehenden Mitgliedschaft – oder möchten als bisheriges Nicht-Mitglied Teil unserer Community werden? Gerne helfe ich Ihnen weiter!

Kontakt

Sabrina Reis
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 312
E-Mail: sabrina.reis@prostep.org

ProduktDaten Journal 1/2020: Sind Sie dabei?

Unser Mitgliedermagazin kommt an – und das mit stetig wachsender Beliebtheit. Denn informieren und informiert werden ist ein wichtiger Bestandteil unserer internationalen PLM-Community. Allen unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, im zweimal jährlich erscheinenden ProduktDaten Journal präsent zu sein, sei es durch einen aktuellen Fachartikel oder als Blitzlicht mit einer Anzeige. Das aktuelle ProduktDaten Journal finden Sie HIER als e-Paper.

Redaktions- und Anzeigenschluss für das kommende ProduktDaten Journal ist der 20. April 2020. Alle Informationen, wie Ihr Unternehmen Teil unseres Mitgliedermagazins wird, finden Sie HIER

Kontakt

Fabienne Kreusch
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 446
E-Mail: fabienne.kreusch@prostep.org

prostep ivip Symposium 2020 – Hier startet die Zukunft

Das prostep ivip Symposium ist die internationale Plattform für den Austausch von Lösungen und Erfahrungen, die für die digitale Transformation von Produkten und Prozessen relevant sind.

Unsere Themen:

Digitale Transformation – Advanced Systems Engineering – Künstliche Intelligenz – Virtuelle Zwillinge – Industry 4.0 – Internet of Things u.v.m.!


Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich
  • 2 Tage zum Austauschen, Informieren und Weiterbilden
  • 4 praxisnahe Workshops
  • 5 inspirierende Keynotes
  • 11 wissenschaftliche Beiträge im Scientific Track
  • 42 Fachvorträge parallel auf 4 Tracks – hochaktuell und zu allen wichtigen Themen der PLM-Welt
  • über 45 internationale IT- und Softwareunternehmen sowie Forschung im eigenen Ausstellerbereich
  • 70 hochkarätige Speaker von 40 Organisationen aus Europa, USA und Japan
Networking non-stop: Die zugehörigen Abendveranstaltungen (Vorabendevent 11.05., Galaveranstaltung 12.05.2020) bieten darüber hinaus die Möglichkeiten zum intensiven Kontakte knüpfen und zur Vertiefung der Diskussionen mit Führungskräfte und Experten u.a. aus Amerika, Asien und Europa.

Hier finden Sie den kompletten Programmablauf mit allen Details:
www.prostep-ivip-symposium.org/programm/

Hier geht’s direkt zur Anmeldung: www.prostep-ivip-symposium.org/en/registration/

Kontakt

Fabienne Kreusch
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 446
E-Mail: fabienne.kreusch@prostep.org

Ausstellung beim prostep ivip Symposium 2020: Jetzt Standfläche sichern!

Danke an alle Aussteller für ihr überwältigendes Interesse! Durch die große Nachfrage haben wir beschlossen, die Ausstellungsfläche beim prostep ivip Symposium am 12. und 13. Mai 2020 im ICS Stuttgart zu erweitern. Bitte beachten Sie, dass nur Mitglieder des prostep ivip Vereins die Möglichkeit haben, beim Symposium als Aussteller präsent zu sein. Den tagesaktuellen Ausstellungsplan und alle Details finden Sie im Netz unter www.prostep-ivip-symposium.org/ausstellung/. Egal ob Standard Booth, Premium Booth oder Start-up Booth – beim prostep ivip Symposium präsentieren Sie sich von Ihrer besten Seite! Gerne beraten wir Sie persönlich – bitte zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Kontakt

Oliver Lortz
prostep ivip Verein
E-Mail: exhibition@prostep.org

Model-Based Verification: Neues Vereinsprojekt am Start!

Eine bunte Mischung aus Herstellern, Zulieferern und Beratern aus Luftfahrt und Automobilindustrie sowie Partnern aus der Forschung hat sich in Darmstadt zusammengefunden, um das neue „Model-Based Verification“ (MBV) Projekt zu starten. Die Initiative, die von The Boeing Company geleitet und vom Fraunhofer IPK koordiniert wird, befasst sich mit der Zusammenführung branchenübergreifender, sich ergänzender Sichtweisen innerhalb des Systems Engineerings Lebenszyklus. Ziel ist es, die nötigen Schritte und Architekturen zu identifizieren, um Verifikation auf Basis von SysML Modellen zu ermöglichen.

Während des ersten Workshops ging im es Wesentlichen um ein gemeinsames Verständnis von Erwartungen, Terminologie und Projektzeitplan. Die Projektskizze wurde verfeinert, und User Stories aus der Sicht von OEMs und Zulieferern wurden interaktiv in Kleingruppen erarbeitet. Diese umfassen die Bereitstellung von Systemmodellen sowie Verifikationsabsicht und Architekturkontext für einen Zulieferer, sowie die Rücksendung der Verifikationsergebnisse an den Hersteller.

Das Projekt wird umfassende Datenaustauschanforderungen für diesen Ansatz entwickeln und Empfehlungen für die Erweiterung oder Anpassung der verwendeten Standards ableiten, um die modellbasierte Verifikation in der Industrie zu fördern. Projektergebnisse sind für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant. Interessierte Firmen aus allen Branchen sind herzlich eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen und sich in die Ergebnisse einzubringen.

Projektleitung

Don Farr
The Boeing Company

Projektkoordination

Thomas Zimmermann
Fraunhofer IPK
thomas.zimmermann@ipk.fraunhofer.de

Bordnetzkongress mit VEC Day: Call for Papers gestartet

Der 9. Bordnetzkongress findet am 22. September 2020 in Landshut statt. Wie immer wird der von prostep ivip verantwortete VEC Day Bestandteil der Veranstaltung sein und den Paradigmenwechsel hin zur modellgestützten Bordnetzentwicklung thematisieren.

Der Bordnetzkongress lebt von hochkarätigen Referenten und ihren anspruchsvollen Vorträgen – und dafür brauchen wir Sie! Ab sofort erfolgt der Aufruf zur Einreichung Ihrer Vorschläge für das Programm des Bordnetzkongress 2020. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, selbst Teil des Programms des Bordnetzkongress zu werden und reichen Sie bis zum 3. April 2020 eine Kurzfassung Ihres Vortrags ein!

Mehr Details erfahren Sie auf der Veranstaltungsseite-Seite
www.bordnetz-kongress.de – dort geht’s auch direkt zur Einreichung Ihres Abstracts. Sie wollen gleich loslegen und Ihren Abstract einreichen? Hier geht’s direkt zur Eingabe.

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!

Kontakt

Dr Max Ungerer
prostep ivip Verein
E-Mail: max.ungerer@prostep.com

prostep ivip Webinar: JT Workflow Forum am 28.02.2020 um 14:00 Uhr

Das JT Workflow Forum ist eine prostep ivip und des VDA Projektgruppe, die darauf abzielt, Jupiter Tessellation (JT) als Prozessformat in der Industrie zu etablieren. Die wesentliche Aufgabe des Projektes ist es, aktuelle und zukünftige Anforderungen an die Anwendung von JT zu spezifizieren und in Zusammenarbeit mit dem JT Implementor Forum in den Häusern der beteiligten Unternehmen zu validieren, sowie Prozesse in Use Cases zu dokumentieren und zu priorisieren.

Ziele und Themenschwerpunkte in 2019 waren die Industrialisierung von Anwendungsfällen auf Basis von JT in der Hersteller/Zulieferer-Zusammenarbeit im Kontext MultiCAD Collaboration Semantic PMI, Kinematik auf Basis von JT und AP242 XML und der Einsatz von JT in MBSE (Model-based Systems Engineering), um JT als durchgängiges Prozessformat weiter zu stärken. Die Themenschwerpunkte aus 2019 werden in 2020 fortgeführt und detailliert. Die Projektarbeit findet dazu nicht nur an den Meetings des JT WF sondern auch in sogenannten SubGroups separat und zusätzlich statt, welche sehr effizient und zielgerichtet Ergebnisse zu den o.g. Anwendungsfällen erarbeiten.

Im Rahmen des Webinars wird auf die folgenden Punkte näher eingegangen:

  • Rückblick 5. JT Day bei Mercedes-Benz im November 2019
  • Überblick zu den Themenschwerpunkten (u.a. MultiCAD Collaboration, Semantic PMI, Kinematik)
  • Vorstellung Recommendation „JT in MBSE“
  • Teilnehmer und Mitwirkung im JT Workflow Forum
Als Vereinsmitglied können Sie kostenlos an dem Webinar teilnehmen. Senden Sie einfach Ihre Anmeldung an
Sarah.Giese@PROSTEP.com, Ihnen werden dann die Zugangsdaten zur Teilnahme zugesandt.

Vorankündigung: Das darauffolgende Webinar findet am 28. Februar zum Thema "JT Workflow Forum" statt.

Kontakt

Sarah Giese
Prostep AG
Telefon: +49 6151 9287-421
E-Mail: Sarah.Giese@PROSTEP.com

Termine

02/03.03.2020       DDP, Darmstadt
06.03.2020             ICF WP2 Kick-Off, Darmstadt
24.03.2020             TSC, Darmstadt
25.03.2020             JT Implementor Forum, Darmstadt
25/26.03.2020       VES Workflow Forum, Darmstadt
03.04.2020             Webinar AMI
20.04.2020             Redaktions- und Anzeigenschluss ProduktDaten Journal
11.05.2020             Mitgliederversammlung prostep ivip Verein, ICS Stuttgart
11.05.2020             Vorabendevent prostep ivip Symposium, ICS Stuttgart
12/13.05.2020       prostep ivip Symposium, ICS Stuttgart

  
Kontakt Impressum

Vereinsregister: Amtsgericht Darmstadt, Nr. VR2438
Vorstand: Armin Hoffacker (Vorsitz), Prof. Dr. Rainer Stark,
Dr. Henrik Weimer, Philipp Wibbing
Ust.Id-Nr. / VAT-No. DE167521842