prostep ivip Logo
NEWS

prostep ivip Newsletter 05/2020

Vorwort: Henrik Weimer, Vorstand prostep ivip Verein
Neues Mitglied: Universidad Carlos III de Madrid
prostep ivip und ASAM kündigen Kooperation im Bereich Model-Based Systems Engineering (MBSE) an
prostep ivip Symposium 2020: Verschoben auf 2./3. September 2020
Fraunhofer Zertifikatsprogramm - Mastering Digital Twins
CONWEAVERs Solidarität
prostep ivip Webinar: ReqIF Workflow Forum am 26.06.2020 um 14:00 Uhr
Termine

Liebe prostep ivip Mitglieder,

Die durch COVID-19 ausgelöste Wirtschaftskrise hat viele Industriezweige in eine finanzielle Krise gestürzt, die die Investitionsfähigkeit der Unternehmen schmälert und mache sogar in ihrer Existenz bedroht. Gleichzeitig müssen sie ihre Effizienz steigern, wenn sie sich im verschärften globalen Wettbewerb nach der Krise behaupten wollen. Ein schwieriger Balanceakt, den nur die Unternehmen meistern werden, die sich als anpassungsfähig erweisen und in der Lage sind, agil auf die veränderten Rahmenbedingungen zu reagieren. Überleben werden frei nach Darwin die, die digital am Fittesten sind. Es ist kein Zufall, dass die digitalen Champions bislang am besten durch die Krise gekommen sind.

Digitale Techniken haben uns im Lockdown geholfen, unsere Arbeitsumgebung aufrechtzuerhalten, miteinander zu kommunizieren und den Kontakt mit unseren Kunden zu halten. Sie sind nun auch der Schlüssel, um im schwierigen Neustart nach der bzw. eigentlich noch in der Krise unsere operationelle Effizienz so schnell wie möglich wiederzugewinnen. Und das betrifft nicht nur die Zusammenarbeit und Kommunikation, sondern grundsätzlich alle Geschäftsprozesse in der Produktentstehung, der Produktionstechnik im Service-Bereich. Wir müssen auch unsere globalen Wertschöpfungsketten digital noch besser verzahnen, um frühzeitiger auf Krisensymptome reagieren zu können.

Ich will an dieser Stelle nicht wieder die chinesische Schrift strapazieren, die für das Wort Krise bekanntlich zwei Silben verwendet, die einzeln Gefahr und Chance bedeuten. Das haben Sie inzwischen bestimmt zigmal gehört. Ich bin aber tatsächlich der Meinung, dass wird die COVID-19-Krise als Gelegenheit begreifen sollten, die digitale Transformation weiter voranzutreiben und unsere Prozesse besser zu integrieren. Dies umso mehr als sich Veränderungen in Zeiten gebremster wirtschaftlicher Aktivitäten mit weniger Risiko und geringeren Lernkosten durchsetzen lassen. Die Veränderungsbereitschaft ist da. Viele von uns haben im Lockdown die Erfahrung gemacht, dass wir ohne die digitalen Techniken überhaupt nicht mehr arbeitsfähig gewesen wären.

Deshalb mein Appell an Sie: Nutzen Sie die Krise als Chance, ihre Geschäftsprozesse stärker zu digitalisieren und vielleicht auch neue Ideen für digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Dafür sind nicht unbedingt große Investitionen erforderlich: Verfolgen Sie einfach die vielen Digitalisierungsinitiativen, die in Ihren Unternehmen heute schon laufen, konsequent weiter. Der prostep ivip Verein wird sie dabei aktiv unterstützen, damit wir alle digital gestärkt aus der Krise hervorgehen. Insbesondere bemühen wir uns im Vereinsvorstand darum, dass das jährliche Symposium auch im Jahr 2020 stattfinden wird – in welcher Form auch immer. Denn nie war der Informationsaustausch über Hürden und Fortschritte bei der Digitalisierung wichtiger als jetzt.

Wie lange uns die Krise noch in Atem halten wird und wie schnell sich die Wirtschaft wieder erholen wird, weiß im Moment keiner so genau; aber sie wird sich erholen. Die Menschen werden wieder fliegen, und sie werden auch wieder Autos kaufen, vielleicht sogar mehr als je zuvor. Und wir werden uns weiterhin mit der Digitalisierung beschäftigen, denn nichts ist beständiger als der digitale Wandel.

Ihr Henrik Weimer

Kontakt

Henrik Weimer
Vorstand prostep ivip Verein
E-Mail: hw@prostep.org

Neues Mitglied: Universidad Carlos III de Madrid

Der Nutzen eines internationalen neutralen Netzwerks weiß - erst Recht in schwierigen Zeiten - zu überzeugen! Im Mai durften wir ein neues Mitglied in unsere Gruppe der Forscher begrüßen. Wir freuen uns, dass sich die Universidad Carlos III de Madrid für die Mitgliedschaft im prostep ivip Verein entschieden hat. Mit unserem breiten Angebot an verschiedenen Projekten in unseren technischen Programm gelang es uns, die UC3M für uns zu gewinnen. Im Namen von prostep ivip Vorstand und Team: Herzlich willkommen!

Kontakt

Sabrina Reis
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 312
E-Mail: sabrina.reis@prostep.org

prostep ivip und ASAM kündigen Kooperation im Bereich Model-Based Systems Engineering (MBSE) an

prostep ivip und ASAM e.V. (Association for Standardization of Automation and Measuring Systems) unterzeichneten im April 2020 eine Absichtserklärung, in der sie eine Kooperation im Bereich Model-based Systems Engineering (MBSE) vereinbaren. Zweck der Kooperation ist es, Anforderungen und Anwendungen der Standards und Normen beider Seiten zu harmonisieren und so Modellierung und Simulation für autonomes Fahren der Stufen 4 und 5 zu erleichtern.

Darmstadt, 11. Mai 2020: Die Kooperation sieht vor, gegenseitige Anforderungen und Erweiterungen in der Standard- und Normenentwicklung zu berücksichtigen. Differenzen, Überschneidungen und Widersprüche zwischen den Standards sollen beseitigt werden. Beide Vereine möchten so einen konsistenten Rahmen für die Entwicklung und Zertifizierung von autonomen Fahrfunktionen in der globalen Automobilindustrie schaffen.

Mit der Bündelung der Kompetenzen aus der Fahrzeugentwicklung, Test und Validierung (ASAM e.V.) sowie Produktentstehung und Produktion (prostep ivip Verein) soll eine konsistente Vorgehensweise über die gesamte Wertschöpfungskette ermöglicht werden.

Armin Hoffacker, Vorstandssprecher des prostep ivip Vereins, sieht großes Potenzial durch die Kooperation: „Die beiden Vereine – prostep ivip wie ASAM – bündeln langjährige Erfahrung mit neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Industrie. Statt nebeneinander her forcieren wir mithilfe unserer Mitglieder den gemeinsamen Entwicklungsfortschritt.“

Dr. Estenfeld, Geschäftsführer des ASAM e.V. verbindet mit dieser Kooperation ein starkes Signal an die Industrie: „Um zukunftskritische Themen, wie das autonome Fahren, zu meistern, fordert die Industrie effektive und verlässliche Standards – und das möglichst schnell. Inkompatibilitäten unter den Standards sind zeitraubend und binden Kapazitäten. Aus diesem Grund halten wir als Mitglieder- und Industriegetriebene Organisation, es für überaus wichtig, mit anderen Standardisierungsorganisationen, wie dem prostp ivip Verein zu kooperieren.“

Kontakt

Fabienne Kreusch
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 446
E-Mail: fabienne.kreusch@prostep.org

prostep ivip Symposium 2020: Verschoben auf 2./3. September 2020

Unter Berücksichtigung der Handlungsempfehlungen und Bewertungen durch das Robert-Koch-Institut und des Bundesministeriums für Gesundheit hat der Vorstand des prostep ivip Vereins beschlossen, das prostep ivip Symposium auf den 2. und 3. September 2020 zu verschieben. Der Veranstaltungsort bleibt wie geplant das ICS in Stuttgart. Networking, Austausch und Wissensvermehrung innerhalb unserer Community aus internationalen Experten und Führungskräften sind der Kern unseres Symposiums. Aufgrund der aktuellen weltweiten Situation rund um das Coronavirus (SARS-CoV-2) ist ein uneingeschränktes Zusammenkommen aller TeilnehmerInnen, SprecherInnen und Aussteller im Mai leider nicht möglich.

Wir hoffen sehr, dass sich die Situation im September wieder stabilisiert hat und wir mit vielen nationalen wie internationalen Freunden und Partnern zusammen kommen können – und halten Sie natürlich entsprechend auf dem Laufenden.

Gerne stehen wir Ihnen natürlich auch persönlich bei Fragen zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team vom prostep ivip Verein

Kontakt

Fabienne Kreusch
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 446
E-Mail: fabienne.kreusch@prostep.org

CONWEAVERs Solidarität

In Anbetracht der COVID-19-Krise hat sich CONWEAVER entschlossen Kunden, Interessenten aber auch der Allgemeinheit unsere Software und Dienstleistungen unentgeltlich zur Verfügung zu stellen, wenn wir damit direkt oder indirekt beitragen können Leben zu retten.

Hersteller von medizinischem Gerät haben derzeit Schwierigkeiten die aktuell erforderlichen Mengen zu produzieren. Wir nehmen zur Kenntnis, dass unsere Kunden aus der Automobilindustrie Anstrengungen unternehmen, um mehr Beatmungsgeräte und weiteres medizinisches Equipment herzustellen. GM wurde von der amerikanischen Regierung sogar angewiesen dies zu tun.

Nun liegt es an uns, einen solidarischen Beitrag zu leisten, wo es uns möglich ist. Unsere Expertise besteht darin, dass wir sehr große Datenmengen unterschiedlichster Datenwelten automatisiert und damit sehr schnell (wenige Wochen) miteinander vernetzen können. Dadurch entstehen Fachkontexte welche Schlussfolgerungen und Auswertungen sehr schnell möglich machen.

Dies haben wir bei unseren Kunden General Motors, Bosch, Volkswagen, Daimler, etc., aber auch im Rahmen von Kooperationsprojekten zwischen Automobilunternehmen bereits unter Beweis gestellt.

Wir möchten unsere Linksphere Plattform sowie unsere Lösungskompetenz gerne im Rahmen des oben beschrieben Ziels der Rettung von Leben zur Verfügung stellen. Unsere Plattform eignet sich für:

  1. Unterstützung von Medizinischen Geräteherstellern insbesondere bei den Herausforderungen im Engineering und in der Produktion
  2. Unterstützung bei Entwicklungs-, Produktions- und Lieferkooperationen zwischen den Herstellern von medizinischem Equipment und deren Partner (z.B. Automotive OEM)
  3. Verbesserung der Informationskette zu COVID-19

Wir stellen uns vor, dass wir bei der schnellen Bereitstellung von Lösungen im Rahmen von Firmenkooperationen einen Beitrag leisten können. Wir möchten alle motivieren, die für diese Themen Unterstützung gebrauchen können sich bei uns zu melden. Wir helfen gerne! Gemeinsam sind wir stark!

Das CONWEAVER Team

Kontakt

Marc Fauquembergue
CONWEAVER
Telefon: +49 6151 599 92 110
E-Mail: pr@conweaver.com

prostep ivip Webinar: ReqIF Workflow Forum
am 26.06.2020 um 14:00 Uhr

Anforderungsmanagement hat sich als Methode etabliert, um eine nahtlose Spezifikation entlang des Produktentstehungsprozesses zu gewährleisten. Daher wurden Anforderungssysteme in den Unternehmen eingeführt, um die komplizierten Spezifikationsprozesse und Anforderungsabhängigkeiten zu beherrschen. Zur weiteren Vereinfachung des unternehmensübergreifenden Austauschs von Informationen, wurde das generische Anforderungsaustauschformat Requirements Interchange Format (ReqIF) spezifiziert und von der Object Management Group (OMG) als Standard veröffentlicht. Darüber hat eine Anwendergruppe des prostep ivip Vereins Vereinbarungen getroffen, um den unternehmensübergreifenden Austauschprozess zu vereinheitlichen.

Im Rahmen des Webinars wird auf die folgenden Punkte näher eingegangen:

  • Motivation für ein dediziertes ReqIF
  • ReqIF-Konzepte im Überblick
  • Aktivitäten des ReqIF Implementor Forums
  • Aktivitäten des ReqIF Workflow Forum
  • ReqIF Benchmark-Aktivitäten

Als Vereinsmitglied können Sie kostenlos an dem Webinar teilnehmen. Senden Sie einfach Ihre Anmeldung an Sarah.Giese@PROSTEP.com, Ihnen werden dann die Zugangsdaten zur Teilnahme zugesandt.

Merken Sie sich auch das nächste Webinar vor am 17 Juli 2020 zu Product Lifecycle Management.

Kontakt

Sarah Giese
Prostep AG
Telefon: +49 6151 9287-421
E-Mail: Sarah.Giese@PROSTEP.com

Termine

02-05.06.2020       Q2 LOTAR Virtual Technical Interchange Meeting
02.06.2020             prostep ivip ReqIF IF (online)
02.06.2020             Joint PDM-IF User Group & Implementor Group
09.06.2020             PDM-IF IF (online)
10.06.2020             prostep ivip MBV (online)
16.06.2020             VDA AK DPE
16.06.2020             PDM-IF UG (online)
16.06.2020             prostep ivip ReqIF IF (online)
17.06.2020             prostep ivip JT Implementor Forum (online)
18.06.2020             prostep ivip ReqIF WF (online)
18.06.2020             prostep ivip DDP (online)
23.06.2020             prostep ivip PLIM (online)
23/24.06.2020       prostep ivip VES-WF (online)
23/24.06.2020       PDM-IF (online)
24.06.2020             prostep ivip PSM (online)
24.06.2020             prostep ivip MBV (online)
25.06.2020             prostep ivip TSC (online)
26.06.2020             prostep ivip Webinar ReqIF Workflow Forum
          (nur für Mitglieder)
30.06.2020             prostep ivip Req-IF IF (online)
02/03.09.2020       prostep ivip Symposium, ICS Stuttgart

Termine unserer Mitglieder

03.06.2020 - 16.00 Uhr
Future R&D – Ways into digitization: Systems Engineering meets Product Lifecycle Management - Jetzt kostenlos anmelden!

09.06.2020 - 13.00 Uhr
Automotive-Aftermarket – Maßnahmen für den Neustart - Jetzt kostenlos anmelden!

10/18/25.06.2020
Webinar-Reihe zum Design-to-Operate-Prozess

11.06.2020
Digital Continuity from Design through Virtual Commissioning

16.06.2020 - 16.30 Uhr
Digital Enablement – Befähigen Sie Ihr Unternehmen für die Digitale Transformation - Jetzt kostenlos anmelden!

17.06.2020 - 16.30 Uhr
Configuration Management in MBSE - Agile Versioning as key technology for successful safety projects of distributed teams

24.06.2020 - 11.00 Uhr
Einführung Systems Engineering - Jetzt kostenlos anmelden!

06.07.2020 - 11.00 Uhr
Systems Engineering

  
Kontakt Impressum

Vereinsregister: Amtsgericht Darmstadt, Nr. VR2438
Vorstand: Armin Hoffacker (Vorsitz), Prof. Dr. Rainer Stark,
Dr. Henrik Weimer, Philipp Wibbing
Ust.Id-Nr. / VAT-No. DE167521842