prostep ivip Logo
NEWS

prostep ivip Newsletter 07/2020

Vorwort: Philipp Wibbing, prostep ivip Verein
prostep ivip Symposium geht online: Gehen Sie mit uns!
KI-Marktplatz – neue Angebote und Veranstaltungen
Dürfen wir vorstellen? Unser neues ProduktDaten Journal (PDJ)!
IDXv4.0 Release: So liegen Sie vorn beim ECAD-MCAD-Datenaustausch!
Ist die modellbasierte Verifizierung schon Teil Ihres MBSE-Portfolios?
Erweiterte und überarbeitete VEC Recommendation veröffentlicht
prostep IVIP Recommendation "3D Visualization in MBSE" verfügbar
prostep ivip Webinar: Model-Based Verification (MBV)
am 31.07.2020: Inside the project

Mastering Digital Twins: Fraunhofer Zertifikatsprogramm
Termine

Liebe prostep ivip Mitglieder,

prostep ivip Symposium goes virtual! Die Entscheidung gegen ein physisches Symposium ist uns im Vorstand schwer gefallen wie selten. Doch auch jetzt ist es mit den aktuell absehbaren Auflagen nicht möglich, das Event im gewohnten Rahmen durchzuführen. Gemeinsam mit den Sponsoren Claas und Dassault Systèmes haben uns daher für ein virtuelles Symposium am 2. September entschieden.

Das prostep ivip Symposium lebt natürlich im besonderen Maße von den vielen Kaffeegespräche vor und nach den Vorträgen und dem Austausch innerhalb unserer großartigen und lebendigen Community. Der Erfahrungsaustausch von Unternehmensvertretern, Beratern und IT-Unternehmen bietet einen echten Gewinn. Es werden Lösungen vorgestellt, um die aktuell drängenden Herausforderungen zielgerichtet anzugehen. Diesen Austausch werden wir im September bestmöglich ins Virtuelle übertragen.

Damit wirklich jeder von nah und fern dabei sein kann, präsentieren wir das virtuelle Symposium am 2. September kostenlos. Alle Informationen zum virtuellen prostep ivip Symposium erfahren Sie unter www.prostep-ivip-symposium.org

Die vom prostep ivip e.V. adressierten Themen wie die Komplexität innerhalb der Produktentstehung, die Digitalisierung von Prozessen und Produkten, die Veränderung der Märkte sowie weitere Megatrends sind weiter von besonderer Relevanz. Entsprechend werden wir von Mitgliedsunternehmen auf die aktuellen Themen und Projekte angesprochen, zu denen sie sich Austausch wünschen. Den Austausch, die Diskussion und die gemeinsame Weiterentwicklung wissen wir sehr zu schätzen. Daher werden wir mit „prostep ivip Symposium goes virtual“ am 2. September 2020 auch im virtuellen Format Raum für einen intensiven Austausch schaffen. Als Vorstandsteam mit Dr. Henrik Weimer, Armin Hoffacker, Prof. Dr. Rainer Stark und mir werden wir Sie aus einem TV-Studio im Messezentrum Stuttgart willkommen heißen und Sie durch unser internationales Programm führen – denn natürlich sind auch unsere Freunde und Partner aus den USA und Asien virtuell mit dabei! Wir freuen uns auf das virtuelle prostep ivip Symposium am 2. September mit Ihnen! Gerne heißen wir Sie dann auf dem nächstjährige prostep ivip Symposium am 5. und 6. Mai 2020 wieder persönlich im ICS Stuttgart willkommen.

Ihr Philipp Wibbing

Kontakt

Philipp Wibbing
prostep ivip e.V.
E-Mail: pw@prostep.org

prostep ivip Symposium geht online: Gehen Sie mit uns!

Eine hochkaräftige Auswahl an internationalen Vorträgen steht Ihnen am 2.9. ab 09:30 Uhr CET kostenlos zur Verfügung.

Hier finden Sie das Programm.

Wie Sie dabei sein können? Mit einer Registrierung per Mausklick! Hierfür stellen wir Ihnen schon bald einen Link für die Anmeldung zur Verfügung. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich am 2. September „reinzuklicken“ – und schon sind Sie dabei! Die Teilnahme ist kostenfrei! Alle Informationen auch unter www.prostep-ivip-symposium.org

So präsentieren Sie sich unseren Teilnehmern (Alternative zur Ausstellung)
Das virtuelle prostep ivip Symposium sorgt schon jetzt für großes nationales und internationales Interesse. Eine perfekte Plattform also, um Ihr Unternehmen der Öffentlichkeit zu präsentieren! Gerne bieten wir allen Unternehmen unmittelbar vor und während des virtuellen Symposiums die Möglichkeit zur Präsentation von Imagefilmen bzw. Produktvideos, die als Werbung gekennzeichnet sind. Auch die Einbettung Ihres Unternehmenslogos in die Landing Page ist möglich. Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

Informationen auch unter www.prostep-ivip-symposium.org/faqs/

Kontakt

Fabienne Kreusch
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 446
E-Mail: fabienne.kreusch@prostep.org

KI-Marktplatz – neue Angebote und Veranstaltungen

Seit Jahresbeginn arbeitet prostep ivip gemeinsam mit 20 weiteren Konsortialpartnern intensiv an der Entwicklung einer digitalen Plattform für KI-Anwendungen in der Produktentstehung - dem KI-Marktplatz.

Neben der internen technischen Arbeit, wie beispielsweise der Ausarbeitung eines Referenzprozesses für die Produktentstehung oder der Erhebung von Use Cases, hat sich auch in der Außendarstellung schon einiges getan: So bieten wir Ihnen zum Beispiel KI-Potentialanalysen oder AI-Readiness-Checks an – finden Sie mehr über unsere Angebote heraus unter
ki-marktplatz.com/angebote/.

Oder informieren Sie sich über unsere (virtuellen) Veranstaltungen rund um den KI-Marktplatz: ki-marktplatz.com/news-events/.

Kontakt

Rachel Bauer
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 307
E-Mail: rachel.bauer@prostep.org

Dürfen wir vorstellen? Unser neues ProduktDaten Journal (PDJ)!

Frisch aus der Druckerpresse auf Ihren Schreibtisch oder ab Anfang August als e-paper auf unserer Homepage www.prostep.org – für jeden Geschmack und Leser/in ist etwas dabei!

Sie waren nicht in unserem Verteiler und hätten gern ein Exemplar des Mitgliedermagazins? Dann melden Sie sich bitte bei uns – gerne senden wir Ihnen die aktuelle Ausgabe 1/2020 zu.

Und falls Sie selbst einen Artikel oder eine Anzeige im PDJ platzieren möchten – Redaktions- bzw. Anzeigenschluss ist am 15. September 2020. Bitte lassen Sie uns vorab mit Titel und kurzem Abstract wissen, womit sich Ihr Artikel befasst.

Kontakt

Fabienne Kreusch
prostep ivip Verein
Telefon: +49 6151 9287 446
E-Mail: fabienne.kreusch@prostep.org

IDXv4.0 Release: So liegen Sie vorn beim ECAD-MCAD-Datenaustausch!

Ziel des ECAD/MCAD-Collaboration IF ist es, nicht nur einen Standard für den Austausch von ECAD- und MCAD-Daten zu entwickeln, sondern den Vendoren auch die Implementierung des Standards zu erleichtern und immer komplexere Board-Designs zu unterstützen. Aus diesem Grund haben wir nicht nur IDXv4.0 um neue Funktionen erweitert, sondern auch die Beschreibung von Items im Format erheblich vereinfacht.

Informationen und Beispiele zur Beschreibung von Elementen mit dem neuen vereinfachten IDX 4.0-Format finden Sie in den „Implementation Guidelines“. Diese Guidelines und die Recommendation Dokumente sind jetzt in der prostep ivip Mediathek verfügbar.

Weitere Informationen zur Projektgruppe ECAD/MCAD Collaboration finden Sie auf unserer Website
ecad-mcad.org oder kontaktieren Sie mich. Wir sind immer daran interessiert, Benutzer von IDX und andere Vertreter aus der MCAD-Welt an unseren Tisch zu holen, um zusätzliche Anwendungsfälle und Anforderungen zu unterstützen.

Kontakt

Felix Klier
Telefon: +49 6151 9287 440
E-Mail: felix.klier@prostep.com

Ist die modellbasierte Verifizierung schon Teil Ihres MBSE-Portfolios?

Industrieunternehmen haben sich der Herausforderung gestellt, ihre Konstruktions-, Fertigungs-, Lieferketten- und Supportfähigkeiten mit der neuesten Technologie und modernen Verfahren umzugestalten. Ein Bereich mit unglaublichem Wachstum ist das Model Based Systems Engineering. Der Schlüssel dazu ist ein effektives Management der Anforderungen an den Verifizierungspfad, dass sich alle auf diesem Weg generierten Daten zunutze macht und sicherstellt, dass das angeforderte Produkt auch das gelieferte Produkt ist. Das prostep ivip Projekt Model Based Verifikation erstellt einen Fahrplan für die Automobil- und Luftfahrtindustrie, in dem der Wert der Test- und Verifikationsdaten der Lieferkette mit Hilfe von SysML-Modellen aufgezeigt wird, wobei die Anforderungen der OEM berücksichtigt werden.

Dafür erweitern unter anderem Airbus und Boeing die prostep ivip Mars Rover-Plattform mit SysML-basierten Modellen in Vorbereitung auf die Vorstellung einer spannenden Mission auf dem Mars! Mit Hilfe des Antriebssystems bereitet sich das Projektteam auf den Austausch eines ersten Satzes von Verifikationsdatenpaketen vor, als Ping-Pong zwischen einem OEM und einem Zulieferer.

Sind Sie daran interessiert, eine OEM/Lieferanten-Beziehung zu simulieren, bei der wir den Wert der Verifikationsdaten entlang des Digital Threads demonstrieren? Kontaktieren Sie das Projektteam und erfahren Sie mehr!

Kontakt

Thomas Zimmermann
Telefon: +49 30 390 06473
E-Mail: thomas.zimmermann@ipk.fraunhofer.de

Erweiterte und überarbeitete VEC Recommendation veröffentlicht

Trotz des Corona Lockdown war die Projektgruppe VES Workflow Forum in den letzten Monaten sehr produktiv. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden nun Schritt für Schritt sichtbar. Nachdem wir im April Newsletter über den Relaunch des ECAD-Wiki berichtet hatten, können wir nun verkünden, dass die prostep ivip Recommendation PSI-21 „Vehicle Electric Container (VEC)“ veröffentlicht ist. Diese Version ist die 3. Ausgabe der gemeinsam mit dem VDA herausgegebenen Empfehlung. Inhaltlich basiert sie auf der VEC Spezifikation Version 1.2.0.

Mit dieser Veröffentlichung wurde der nächste große Schritt getan hin zu einem konsistenten und vollständigen Modell des physischen Netzwerks von Fahrzeugen und der zugehörigen Daten. Sie enthält viele Verbesserungen und Erweiterungen in verschiedenen Bereichen und veröffentlicht auch die Änderungen gegenüber früheren Minor-Versionen (1.1.1 - 1.1.3) in Form einer formellen Empfehlung. Zwischen dieser Version (1.2) der Empfehlung und der direkten Vorgänger-Empfehlung (Version 1.1) wurden über 190 Issues adressiert.

Sie finden die Recommendation
hier.

Modellbeschreibung und XML Schema stehen auf dem ECAD Wiki zum Download bereit.

Kontakt

Dr. Max Ungerer
Telefon: +49 6151 9287 361
E-Mail: Max.Ungerer@PROSTEP.com

prostep IVIP Recommendation "3D Visualization in MBSE" verfügbar

Im Rahmen des JT Workflow Forums wurde in 2019 an einer Empfehlung zum Einsatz von JT im Kontext von Model-based Systems Engineering (MBSE) gearbeitet. Die PSI Recommendation "3D Visualization in MBSE" liegt nun kostenlos für Mitglieder bzw. kostenpflichtig für Nicht-Mitglieder zum Download vor.

Neben einer Einführung in MBSE enthält die PSI Recommendation zahlreiche Anwendungsfälle und veranschaulicht praxisnah die Anwendung von JT im Kontext MBSE (z.B. Dokumentation, Kommunikation, Schnittstellenbeschreibung, Analyse, Simluation, etc.).

Darüber hinaus wird ein Ausblick auf die zukünftige Rolle der 3D Visualisierung gegeben und die Bedeutung für den neuen SysML Standard 2.0 dargestellt. Handlungsempfehlungen im Bereich Forschung und Entwicklung runden die PSI Recommendation ab.

Kontakt

Dr. Sven Kleiner
Telefon: +49 6151 7376 133
E-Mail: Sven.Kleiner@em.ag

prostep ivip Webinar: Model-Based Verification (MBV)
am 31.07.2020: Inside the project

Das MBV-Projekt legt einen Ansatz fest, der die Verifizierung für eine Reihe von Anforderungen / Funktionen in einer SysML-basierten Architektur enthält. Mit diesem Ansatz können OEMs einem Lieferanten Systemmodelle sowie die Verifizierungsabsicht und den Architekturkontext zur Verifizierung zurück in das Systemdesign bereitstellen. Lieferanten können ihre Verifizierungsergebnisse in einem ähnlichen Ansatz an den OEM zurückgeben, um vertrauliche Informationen zu den betroffenen Anforderungen bereitzustellen und es OEMs zu ermöglichen, die Ergebnisse des Subsystems für ihre Verifizierungsbemühungen auf Systemebene zuverlässig zu nutzen. Im Rahmen dieser Bemühungen wird ein repräsentativer Systementwicklungs-Lebenszyklusansatz mit in Modelle integrierter Verifizierungsabsicht verwendet, um eine neue Methodik für die integrierte Verifizierung zu entwickeln. Das Projekt wird diesen Ansatz anhand eines allgemeinen Anwendungsfalls untersuchen. Basierend auf diesen Entwicklungen wird das Team eine OEM / Lieferanten-Schnittstellenarchitektur entwickeln. Das Projekt wird vollständig definierte Anforderungen für den Informationsaustausch für diesen Ansatz liefern und Empfehlungen für Standardänderungen oder -erweiterungen ableiten, die erforderlich sind, um die modellbasierte Verifizierung und den Austausch in der Industrie zu fördern.

Im Rahmen des Webinars wird auf die folgenden Punkte näher eingegangen:

  • Nutzung des prostep-Rovers innerhalb des MBV-Projekts
  • Modellbasierte Verifizierung: Das Szenario für die Lieferantenausführung
  • Modellbasierte Verifizierung: Das Lieferantenfeedback-Szenario
  • Diskussion von Synergien mit anderen Projekten

Als Vereinsmitglied können Sie kostenlos an dem Webinar teilnehmen. Senden Sie einfach Ihre Anmeldung an Sarah.Giese@PROSTEP.com, Ihnen werden dann die Zugangsdaten zur Teilnahme zugesandt.

Merken Sie sich auch das nächste Webinar vor am 25 September 2020 zu Project Schedule Management.

Kontakt

Sarah Giese
Telefon: +49 6151 9287-421
E-Mail: Sarah.Giese@PROSTEP.com

Termine

04.08.2020             PDM-IF IG Bi-weekly (online)
04.08.2020             PDM-IF Joint UG + IG (alle 2 Monate) (online)
04.08.2020             ECAD-IF Bi-Weekly (online)
05.08.2020             MBV Bi-Weekly (online)
11.08.2020             ReqIF-IF Bi-Weekly (online)
14.08.2020             VES-WF Tri- Weekly (online)
18.08.2020             ECAD-IF Bi-Weekly (online)
18.08.2020             PDM-IF IG Bi-weekly (online)
18.08.2020             PDM-IF UG alle 2 Monate (online)
25.08.2020             ReqIF-IF Bi-Weekly (online)
01.09.2020             ECAD-IF Bi-Weekly (online)
01.09.2020             PDM-IF IG Bi-weekly (online)
02/03.09.2020       prostep ivip Symposium goes virtual! (online)
04.09.2020             VES-WF Tri- Weekly (online)
15.09.2020             ECAD-IF Bi-Weekly (online)
19.09.2020             MBV Bi-Weekly (online)
22.09.2020             Bordnetzkongress, Landshut
23/24.09.2020       VES-WF Workshop

Termine unserer Mitglieder

07.08.2020 11:00 Uhr
Product Line Engineering, Jetzt kostenlos anmelden!

18.08.2020 16:00 Uhr
PLM – Was bringt's? Der Weg zum Business Case, jetzt kostenlos anmelden!

04.09.2020
Von der Konstruktion in die Produktion: endlich effizient und fehlerfrei mit Model-Based Definition

07.09.2020 9:00 Uhr, online
Stepping up your digital product business: CONTACT Cloud Connect 2020

25.09.2020
Von der Konstruktion in die Qualitätssicherung: endlich effizient und fehlerfrei mit Model-Based Definition

  
Kontakt Impressum

Vereinsregister: Amtsgericht Darmstadt, Nr. VR2438
Vorstand: Dr. Henrik Weimer (Vorsitz), Prof. Dr. Rainer Stark,
Philipp Wibbing
Ust.Id-Nr. / VAT-No. DE167521842