prostep IVIP
  • Suche
  • Drucken
  • LinkedIn
  • Xing
  • YouTube
  • Xing

Code of PLM Openness

Laufzeit

seit 2012

Ziel

Der Code of PLM Openness (CPO) ist ein weltweit einmaliger Ansatz und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Er verknüpft technische IT-Anforderungen mit dem Business. CPO geht weit über die Forderung zur Bereitstellung von IT-Standards und entsprechender IT-Schnittstellen hinaus. Er umfasst messbare Kriterien (‚muss’, ‚soll’, ‚kann’) zu den Kategorien Interoperabilität, Infrastrukturen, Erweiterbarkeit, Schnittstellen, Standards, Architekturen und Partnerbeziehungen.

Zusammen mit dem BMWi wird derzeit im prostep ivip Verein ein Zertifizierungsverfahren ausgearbeitet. Erste Pilotzertifizierungen erfolgen Anfang 2017. Die ersten privatrechtlichen Zertifikate werden in 2017 vorgestellt. Parallel dazu wird ein akkreditiertes Zertifizierungsverfahren zusammen mit der DAkkS vorbereitet. Auch auf EU-Ebene und in Japan (in Kooperation mit dem METI) werden weiterführende Schritte vorbereitet.

Weitere Informationen zum Projekt und den über 80 engagierten Unternehmen finden Sie auf der Projekt-Homepage.

Vorsitz

Matthias Keller, Volkswagen

Kontakt

Dr. Steven Vettermann
steven.vettermann(at)prostep.org
Tel.: +49 6151 9287-405
Fax: +49 6151 9287-326

Projektpartner

Airbus
Atos
AVL List
BMW
Dassault Systems
PTC
Siemens PLM
Theorem
T-Systmes
Volkswagen
xPLM

Beratung

Ihr Draht zu uns. Wir helfen gern in allen Fragen rund um Ihr Projekt oder Auswahl von Veröffentlichungen

Telefon
TELEFONHOTLINE
+49 6151 9287-336

Newsletter

Hier können sie sich für Ihre individuellen Neuigkeiten rund um prostep ivip eintragen.

Unser Blog

Hier erfahren Sie Neuigkeiten rund um prostep ivip und alle Themen, die digital transfomiert sind.

Blog

Jetzt die aktuellsten Themen lesen

Folgen Sie uns

Für noch mehr Inspirationen, News und Infos rund um prostep ivip.

LinkedInXingYouTubeTwitter

ImpressumDatenschutzRechtliches