Inhaltsbereich

Laufzeit

2016 - 2017

Ziel

In der Vergangenheit wurde eine Vielzahl von Standards zum interdisziplinären Austausch im Engineering entwickelt. Model Based Systems Engineering (MBSE) verlangt dabei eine reibungslose Integration von Application Lifecycle Management (ALM) und Product Lifecycle Management (PLM). Das zu verwirklichen, wird als der Schlüssel zur Kostenreduktion und zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit im Entwicklungsprozess angesehen. 

Open Services for Lifecycle Collaboration (OSLC) wir in diesem Zusammenhang als vielversprechende Lösung angesehen, um die Informationen, die in unterschiedlichsten Systemen gehalten werden, zu verlinken. Das eröffnet Möglichkeiten, um völlig neue Geschäfts- und Zusammenarbeitsmodelle zu realisieren.

Auf dem ProSTEP iViP OSLC Day im Oktober 2015 wurde klar festgestellt, dass es derzeit an Use Cases und echter Anwendungsunterstützung mangelt. Aus diesem Grund wurde diese Projektvorhaben lanciert. Ziel ist es, die wesentlichen Use Cases von ALM-PLM Interoperabilität zu spezifizieren, die wesentlichen Vorteile herauszuarbeiten und technologische Verbesserungsvorschläge an die Standardisierung zu geben.

Das offizielle Projekt-Kick-off war im September 2016. Zur Vorbereitung wurden im Rahmen einer Feldstudie die wesentlichen Industriebedarfe und gewünschte Zukunftsszenarien herausgearbeitet. Parallel dazu wurde auch das Netzwerk zwischen den in diesem Umfeld aktiven Standardisierungsgremien derart gestärkt, dass mit dem Kick-off die Arbeiten im Projekt effizient vorangetrieben werden können.

Dies finden 5 Nutzer informativ! Und Sie?

Rechter Inhaltsbereich

Vorsitz

Prof. Dr. Martin Eigner,
TU Kaiserslautern

ProSTEP iViP Kontakt

Dr. Steven Vettermann
steven.vettermann@prostep.org
Tel.: +49 6151 9287-405
Fax: +49 6151 9287-326