Inhaltsbereich

Glossar


AAM
Akronym für:Application Activity Model

Das AAM ist der erste Schritt in der Entwicklung eines APs. In ihm werden die Abläufe der zu beschreibenden Prozesskette erfasst und geordnet, sowie gegen benachbarte Aktivitäten abgegrenzt.


AIAG
Abkürzung für:Automotive Industry Action Group

Die Automotive Industry Action Group ist eine global anerkannte Organisation, die 1982 von einer Gruppe Managern von DaimlerChrysler, Ford Motor Company und von General Motors gegründet wurde. Der Zweck: Ein geöffnetes Forum zur Verfügung stellen, in dem Mitglieder zusammenarbeiten, um Lösungen zu entwickeln und zu fördern, die den Wohlstand der Automobilindustrie erhöhen. http://www.aiag.org/


AIC
Akronym für:Application Interpreted Construct

In den AICs, die die 500er Reihe des STEP-Standards bilden, werden die Konstrukte gesammelt, die in mehreren APs zur Anwendung kommen, wie z.B. bestimmte Geometriebeschreibungen. Damit wird sichergestellt, dass Anforderungen, die in mehreren APs vorkommen, auf die gleiche Weise im AIM abgebildet werden.


AIM
Akronym für:Application Interpreted Model

Im AIM werden die im ARM definierten Anforderungen auf vordefinierte, standardisierte Datenstrukturen gemappt. Als Ergebnis dieses Mappings erhält man das EXPRESS-Schema, auf dem derzeit die Implementierungen am CAx-IF und PDM-IF basieren. Siehe auch: ARM, EXPRESS, Mapping, Schema


ANSI
Akronym für:American National Standards Institute

US-amerikanische Stelle zur Normung industrieller Verfahrensweisen. Es ist Mitglied in der International Organization for Standardization (ISO). Eine ANSI-Norm ist vergleichbar mit einer DIN-Norm. www.ansi.org


AP
Akronym für:Application Protocol

Jedes Anwendungsprotokoll (200er Reihe in STEP) beschreibt den Kontext, Umfang und die Implementierungsanforderungen eines bestimmten Anwendungsgebietes, um einen eindeutigen Informationsaustausch zu gewährleisten. Der Umfang wird beschrieben durch den Typ und Lebenszyklus des Produktes, sowie die Typen und Verwendungen der Produktdaten. www.prostep.org/de/standards/doku/


API
Akronym für:Application Programming Interface

Eine Programmierschnittstelle ist eine Schnittstelle, die von einem Softwaresystem anderen Programmen zur Anbindung an das System zur Verfügung gestellt wird. Oft wird dafür die Abkürzung API (für engl. Application Programming Interface, deutsch: Schnittstelle


APO
Akronym für:Advanced Planning and Optimizing

Ein APO-Modul ist Bestandteil eines ERP-Systems und dient der Planung und Optimierung der Kundenauftragsbearbeitung in Echtzeit über die gesamte Lieferkette, wofür Funktionen wie Simulation, Früherkennung, Engpasserkennung integriert sind.


ARM
Akronym für:Application Reference Model

Im ARM werden die Anforderungen an die Datenstrukturen dokumentiert. Dies geschieht meist mit der Hilfe von Experten, die die im AAM festgehaltenen Abläufe aus ihrer täglichen Praxis kennen. Siehe auch: AAM


ASD-STAN
Akronym für:

ASD-STAN ist eine europäische Industrieorganisation, die von der CEN, dem von der europäischen Kommission eingesetzten europäischen Standardisierungskomitee, alleinig mit der Veröffentlichung von Standards für die europäische Luftfahrt betraut ist. Basierend auf den Grundsätzen der Offenheit, Transparenz und des Konzens, entwickelt und veröffentlicht die ASD-STAN prEN Standards, die dann wiederum, in Kooperation mit der CEN und der Gemeinschaft ihrer 30 Mitgliedsstaaten, in EN Standards umgewandelt werden. 


ATS
Akronym für:Abstract Test Suite

Die 300er Reihe &quot,Abstract Test Suites&quot, definiert zu jedem AP so genannte abstrakte Testzyklen, die es - unabhängig von der Implementierungsmethode - erlauben, eine Implementierung auf Normkonformität zu überprüfen. Siehe auch: AP


AUSDEC
Akronym für:

Das australische STEP Center.


Einträge 1 bis 12 von 12

Dies finden 28 Nutzer informativ! Und Sie?

Rechter Inhaltsbereich