Inhaltsbereich

ProSTEP iViP Symposium 2015: Programm

Smart Engineering

Tag 2 - 06. Mai 2015

                                                                                    

8:00

 Registrierung

TRACK 7

Systems Engineering

 TRACK 8

Scientific Track

 TRACK 9

Project Reports

WORKSHOP

 08:30

PLM Integrations-herausforderungen und Lösungsansätze mit OSLC
Jens Krüger, NTT Data Deutschland GmbH
Charles-Alexandre Rey, Airbus SAS

Winner Scientific Award

Requirements Management with PDM Integration

Frank Wagenknecht, Bombardier Transportation GmbH

Dr. Carsten Zerbst, PROSTEP AG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Workshop Start 09:10

Smart After Sales: Wird das PLM Versprechen eingelöst?
Bernd Berthold, Atos IT Solutions and Services GmbH
Dr. Martin Strietzel, PROSTEP AG

09:10

Closing Interoperability Gaps in the Product and Systems Lifecycle 

Andreas Keis, Airbus Group SAS

Gray Bachelor, IBM UK Ltd.

Prospektive Ermittlung von Montagearbeitsinhalten - Ein modularer Ansatz zur Unterstützung des Simultaneous Engineering

Prof. Dr. Jochen Deuse, Technische Universität Dortmund 

Prof. Dr. Martin Eigner, Technische Universität Kaiserslautern

PLM gestützter Geometriebewertungsprozess
Julian Metzler, BMW AG
Alexander Gumm, BMW AG

 09:50

Potenziale und Nutzen eines Modell-basierten Systems Engineering (MBSE) Ansatzes

Jürgen Rambo, Daimler AG

Dr. Marcus Krastel, :em engineering methods AG

Assessment model for 

Concurrent Engineering Applications

Dr. Jože Tavčar, 

Prof. Jože Duhovnik

Configure to Order: Projektbericht über die Umsetzung eines ganzheitlichen Ansatzes bei einem Hersteller von Sonderfahrzeugen

Roland Fuhrmann, Faymonville S.A.

Markus Feldmann, CONTACT Software GmbH

 10:30

 Kaffeepause

TRACK 10 

Systems Engineering

 TRACK 11

Scientific Track

 TRACK 12 

Standards & Application

WORKSHOP

 11:00

On the Road to Smart Engineering…

Industrial organization in change. 

Dirk Denger, AVL List GmbH 

Andrea Denger, VIRTUAL VEHICLE

 

Smart Engineering – Handlungsfelder und Strategien

Prof. Dr. Birgit Awiszus
Prof. Dr. Michael Abramovic
Prof. Dr. Reiner Anderl
Prof. Dr. Thomas Mechlinski

Integration von STEP AP242 XML und JT in AutomationML
Dr. Lorenz Hundt
Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH

mecPro² - Modellbasierter Entwicklungsprozess cybertronischer Produkte und Produktionssysteme

Prof. Dr. Martin Eigner, TU Kaiserslautern

Dr. Oliver Hornberg, UNITY AG

 

 11:40

Smart Systems Engineering

Dr. Stefan Rude, BMW AG

Dr. Lars Wagner, PROSTEP AG

Smarte Integration von JT in die generative Fertigung - Ein Use Case für das 3D Drucken

Marco Grimm, TU Darmstadt, DiK

Alexander Christ, TU Darmstadt, DiK

 

3D Erfassung für die digitale Fabrik mit Hilfe von JT und  Objekterkennungs-algorithmen

Alexander Klyeisen, IPO.Plan GmbH

Philip Lacher, Daimler AG 

 12:20

 Mittagspause


 

TRACK 13

JT in Application

TRACK 14

New Methods

TRACK 15

Material Data

13:50

JT Industrialisierung durch neutrale Standards, offene Applikationen und verbindliche Vereinbarungen

Matthias Karl, BMW AG

Dr. Arnulf Fröhlich, PROSTEP AG

Kollaboratives Automotive Software Engineering

Nico Maldener, Robert Bosch GmbH

Arne Bister, IBM Deutschland GmbH

Umstieg auf eine zentrale Entwicklungsplattform: Gemeinsamkeiten zwischen einer CAD-/PDM-Migration und einem Umzug
Thomas Schanz, Mahle International GmbH
Daniel Schreiter, :em engineering methods AG

 

Engineering Collaboration - Chance oder Desaster?
Erstellen Sie mit uns die "Map of Pain" der firmenübergreifenden Zusammenarbeit

Dr. Georg Kreuch, Atos GmbH
Dr. Mirko Theiß, PROSTEP AG

14:30

JT Enabled Future Scenarios for the Fourth Industrial Revolution

Rudolf Dotzauer, Continental Automotive Group

Dr. Sebastian Handschuh, Daimler AG

 

Cross Domain Engineering Collaboration & Traceability

Ralf John, Robert Bosch GmbH

Sebastian Dörr, CONWEAVER GmbH

Advanced Material Data Handling

Dr. Christoph Haberling, Audi AG

15:10

Keynote

Strategische Entwicklung der Engineering IT

Dr. Siegmar Haasis, Daimler AG

15:50

 Abschluss der Veranstaltung

Dies finden 1 Nutzer informativ! Und Sie?